Einblicke in den europäischen Spielzeugmarkt

Trotz Marktherausforderungen, wie dem Aufkommen von Videospielen und rückläufigen Geburtenraten, erlebte die Spielwarenbranche in den Jahren 2020-2021 ein Comeback. Die Pandemie führte zu einer erhöhten Nachfrage nach Unterhaltung in den eigenen vier Wänden sowie nach hochwertigem und umweltfreundlichem Spielzeug.

Was macht den Spielzeugmarkt aus?

Spielzeug ist hauptsächlich, aber nicht ausschließlich zur Unterhaltung von Kindern bestimmt. Im Allgemeinen kann der Spielzeugmarkt in die folgenden Segmente unterteilt werden:
  • Spiele und Puzzle
  • Outdoor- und Sportspielzeug
  • Spielzeug für Säuglinge, Kleinkinder und Vorschulkinder
  • Puppen
  • Baukästen und Konstruktionsspielzeug
  • Action-Figuren und Zubehör
  • Elektronik für Jugendliche
  • Spielzeugfahrzeuge
  • Entdecker- und anderes Spielzeug
  • Plüschspielzeug

Das Marktvolumen des europäischen Spielzeugmarktes

Der europäische Spielwarenmarkt ist nach Nordamerika und Asien der drittgrößte Markt für Spielwarenverkäufe. Für das Jahr 2020 wurde das Marktvolumen auf 24,6 Milliarden Dollar geschätzt. Die jährlichen Ausgaben für Spielzeug pro Kind wurden in diesem Jahr in Europa auf 212 $ geschätzt.
 
Quelle: The NPD Group – The NPD Group’s Global Toy Market Report Annual 2020
 
DE - Toys Infographic

Die größten Spielwarenmärkte in Europa

Im Jahr 2020 waren die fünf europäischen Märkte mit den höchsten Einnahmen aus Spielwaren:
  • Großbritannien mit Einnahmen in Höhe von rund 3,8 Milliarden Euro
  • Deutschland mit Einnahmen in Höhe von rund 3,6 Milliarden Euro
  • Frankreich mit Einnahmen in Höhe von rund 3,3 Milliarden Euro
  • Italien mit Einnahmen in Höhe von rund 1,2 Milliarden Euro
  • Spanien mit Einnahmen in Höhe von rund 0,9 Milliarden Euro
*Quelle: NPD/Global Toy News – The European Toy Market 2020 and digital Trends 2021

Aufstrebende Märkte in Europa

Laut Experten von Global Toy News und einer Studie von NPD werden alle europäischen Märkte in den Jahren 2020 bis 2021 ein Wachstum beim Online-Spielzeugverkauf verzeichnen. Unter anderem aufgrund der Pandemie haben die Konsumenten begonnen, Spielzeug zunehmend online statt offline zu kaufen.
 
Je weiter nördlich man in Europa kommt (Großbritannien, Deutschland, Niederlande, nordische Länder), desto größer ist der E-Commerce-Markt für Spielzeug. In den nordeuropäischen Ländern ist auch der stärkste Anstieg der Online-Verkäufe zu verzeichnen. In Südeuropa (Frankreich, Spanien, Italien, Portugal) ist der Online-Spielzeugmarkt kleiner, wächst aber weiter.
 
*Quelle: NPD/Global Toy News – The European Toy Market 2020 and digital Trends 2021

Wie man auf dem europäischen Spielzeugmarkt vorankommt

Es wird erwartet, dass die folgenden Trends den Spielzeugmarkt in den kommenden Jahren vorantreiben werden. Wenn Sie sich an diese Regeln halten, werden Sie auf dem Online-Spielzeugmarkt sicherlich als Gewinner hervorgehen.
  • Umweltfreundliches Spielzeug wird immer beliebter. Die Herstellung von traditionellem Spielzeug, die Entwicklung nachhaltiger Produkte aus natürlichen Materialien und der Verzicht auf schädliche Stoffe wie Kleber, Schrauben oder Klebebänder aufgrund der damit verbundenen Gesundheits- und Sicherheitsrisiken sind Teil dieses Trends. Darüber hinaus sind lokal produzierte Spielzeuge, wiederverwertbare Plastikspielzeuge, gemietetes und wiederverwendetes Spielzeug auf dem Vormarsch.
  • Qualität vor Quantität bedeutet, dass die Konsumenten teurere Produkte schätzen und mehr Geld für weniger Artikel ausgeben. Das europäische Verkaufsvolumen ist leicht rückläufig, aber der Durchschnittspreis steigt.
  • Technologie revolutioniert den Spielzeugmarkt: Kinder werden immer vertrauter mit digitalen Inhalten und Technologien. Spielwaren mit digitalen Komponenten haben heute die größte Anziehungskraft und Spielwarenverkäufer tun gut daran, dies bei der Gestaltung ihres Portfolios zu berücksichtigen.
  • Marketinginvestitionen sind wichtiger denn je. Wenn Sie dieses Spiel gewinnen wollen, müssen Sie ein herausragendes Kundenerlebnis über alle Kanäle hinweg schaffen. Jüngere Kunden fühlen sich vor allem von sozialen Medien und Videoinhalten angezogen. Daher sollten die weltweit erfolgreichsten Spielzeugmarken in virtuelle Erlebnisse, Augmented Reality, Community-Building, digitale Showrooms und Hyper-Personalisierung investieren.

Möchten Sie Ihren Umsatz in Europa steigern?

Sind Sie bereit, den europäischen Spielzeugmarkt zu erschließen und Ihren E-Commerce-Umsatz zu steigern? Spring GDS bietet eine kosteneffiziente Versandlösung, die Konsumenten in ganz Europa und darüber hinaus bedient. Setzen Sie sich mit unserem Team in Verbindung, um zu erfahren, wie wir den grenzüberschreitenden Versand, die Zollabfertigung, Kundenrücksendungen, und vieles mehr über ein einziges Portal abwickeln können.

Kontaktieren Sie uns